Klappkarte-Geometrisch-abstrakt-Wellen-Ozean-Flat
Anregungen

Geometrisch abstrakt trifft Wellen des Ozeans

Ich habe für meinen Schwager eine Karte zum Geburtstag gefertigt.
Hier habe ich nur das Designerpapier und das Spezialpapier aus der Reihe „Wellen des Ozeans“ verwendet.

Ich habe mit den Stanzformen „Geometrisch abstrakt“ die Hexagone aus Farbkarton in Grundweiß und Pazifikblau gestanzt,
Das Hexagon in Pazifikblau habe ich dann noch mit einer kleineren Stanze ausgestanzt, sodass ich einen Rahmen erhalten habe.

Auf die Karte in Pazifikblau habe ich ein Stück Jade gesetzt.
Dieses hatte ich zuvor mit der Prägeform „Kleckse“ aus dem Set „Streifen und Kleckse“ aus dem Minikatalog Januar bis Juni geprägt.
Irgendwie geht diese Prägeform in dem Katalog völlig unter.
Ich habe sie nur gefunden, weil ich hinten im Katalog durch die Produktübersichten gestöbert hatte.

Motivrechte © 1990–2022 Stampin’ Up! ®

Die Spitzenkante sieht so aus, als wenn ich die mit den Stanzformen „Basic-Bordüren“ gemacht hätte.
Ist sie aber nicht. Ich habe sie einfach mit einem Hexagon gestanzt.
Dazu habe ich die Stanzform mit einer Ecke auf das Papier gelegt und den Rest überstehen lassen.
So wurde nur die Spitze ausgestanzt.
Und dann natürlich immer versucht, passend anzulegen.
Natürlich ist es nicht ganz so sauber wie mit der Bordürenstanze, aber als Alternative ist das auch so in Ordnung.

Das Band an der linken Seite ist aus der Produktreihen-Kollektion „Land & Liebe“.
Es ist das ganz weiche und feine Jeansband.

Die Hexagone in Pazifikblau und Grundweiß habe ich erst mit der größten Stanzform und dann mit der nächst- und übernächstkleineren Stanzform innen ausgestanzt.
Auch das Designerpapier ist mit der größten Stanzform ausgestanzt und alles übereinander geklebt.

Die beiden Hexagone in Grundweiß und Pazifikblau links sind einfach die ausgestanzten Mitten aus dem Rahmen.
Das Hexagon in Pazifikblau habe ich einfach nochmal mit einer kleineren Stanzform ausgestanzt, damit es dem weißen nicht so sehr die Schau stiehlt.

Zwei kleine Hexagone aus dem Spezialpapier in Silber und Jade geben ein bisschen Glanz auf die Karte.

Motivrechte © 1990–2022 Stampin’ Up! ®

Wie immer muss natürlich innen in die Karte auch noch etwas Verzierung rein.
Diese beiden Hexagone sind einfach die Reste von der Vorderseite.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.