Karte-DPStreifen-InColor-Vorderseite-Flat
Anregungen

Lass die In-Colors leuchten

Anfangs gefielen mir nur die beiden Blautöne Nachtblau und Orchideenlila.
Sommersorbet, Papageiengrün und Karibikblau waren mir zu knallig.
Aber als ich die Farben gestempelt und auch als Papier gesehen habe, war ich auch vom Sommersorbet hin und weg.
Und auch Karibikblau hat was Ansprechendes.
Nur Papageiengrün ist mir immer noch zu grell. Jedoch rundet es die Farbpalette gut ab und verbreitet Urlaubsflair.

Ich wollte gerne eine Karte mit allen fünf neuen In-Color-Farben als Katalogbeigabe anfertigen.
Nur: wie gestalten?

Beim Stöbern durch verschiedene Pinterest-Pinnwände kam mir die Idee, alle fünf Farben mithilfe des wunderschönen Designerpapiers auf die Karte zu bringen.

Und das Glitzerpapier musste auch mit drauf!
Aber bitte nicht zu viel.
Und die Stempelfarben bitte auch.
Erinnert ein bisschen an eine Süßigkeitenwerbung. 😉

Damit diese relativ kräftigen Farben auch richtig schön zur Geltung kommen und strahlen können, habe ich mich für eine schwarze Karte entschieden.

Karte-DPStreifen-InColor-Vorderseite

Die Designerpapierstreifen in den Farben Nachtblau, Papageiengrün, Orchideenlila, Karibikblau und Sommersorbet zeigen jeweils ein Muster der neuen Papiere.
Da es ja nur vier Muster gibt, aber fünf In-Colors, habe ich das Papier in Nachtblau und Sommersorbet einfach beide mit der gepunkteten Seite aufgeklebt.

Die glitzernden Blüten sind einfach mit der Handstanze „Blüten und Blätter“ gestanzt.
Ich habe die Blüten aus allen fünf In-Color-Farben gestanzt, aber jeweils nur drei aufgeklebt.
Sonst wäre es zu viel geworden.
So aber verleihen die Blüten der Karte noch ein glitzerndes Etwas.

Karte-DPStreifen-InColor-Innen-Flat

Die Innenseite der Karte habe ich sehr schlicht gehalten.
Wie gesagt, ich wollte auch die Stempelfarben zeigen.
Also den kleinen Strauß aus dem Stempelset „Alles Glück“ geschnappt und in jeder In-Color am unteren Rand gestempelt.

Karte-DPStreifen-InColor-Innen

Hier ist die Reihenfolge der In-Colors von links nach rechts:
Nachtblau, Sommersorbet, Orchideenlila, Papageiengrün und Karibikblau.

Wie findest Du denn die – nun schon nicht mehr ganz so neuen – In-Colors?
Welche Farbe ist Dein Favorit?
Schreib es mir doch unten in die Kommentare.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.