Grafik Beitrag OnStage Rotterdam

OnStage März 2024 in Rotterdam

Diese OnStage ist meine erste, an der ich direkt live vor Ort teilnehme.
In den letzten Jahren habe ich an den online stattfindenden OnStage@Home teilgenommen.
Das hat schon riesig Spaß gemacht, da wollte ich jetzt unbedingt live dabei sein.
Wie praktisch, dass Rotterdam nicht allzu weit weg ist.

Die OnStage ist eine Veranstaltung, die jedes Jahr Demonstratoren aus ganz Europa zusammenbringt.
Sie ist mehr als nur ein Treffen Gleichgesinnter – es findet Austausch, Geschäftliches und Kreativität statt.
Es gibt spannende Präsentationen und geschäftliche Informationen. Aber auch Erfolge werden gefeiert.

Voller Vorfreude sind mein Mann und ich am Mittwoch mit dem Zug nach Rotterdam gefahren.
Die OnStage selbst findet zwei Tage lang statt, aber wir wollen ja auch noch Rotterdam entdecken.
Der Donnerstag war nur für die Anmeldung reserviert, die eigentliche Veranstaltung fand Freitag und Samstag ganztags statt.

Schon die Anmeldung war ein Erlebnis, das Ahoy ist wirklich sehenswert – soweit man eine Messehalle als sehenswert bezeichnen kann.
Aber ich habe die Halle als sehr ansprechend und sauber empfunden, wie eigentlich die ganze Stadt.

Treppen oben Ahoy
Selbst die Treppenbrüstung ist sehr farbenfroh gestaltet
Halle Ahoy
Ein Teil der Vorhalle, durch die Pflanzen und die Weiträumigkeit sehr ansprechend

Während ich mich bei der OnStage vergnügt habe, hat mein Mann Rotterdam entdeckt, seine Eindrücke schildere ich Dir auch kurz.
Du bekommst auch Ausblicke auf neue Produkte und den neuen Jahreskatalog.
Lass Dich überraschen!

Anmeldung zur OnStage und Geschenke

Am Donnerstag konnte ich mich für die OnStage anmelden.
Natürlich war ich schon seit August angemeldet. Aber am Donnerstag war quasi CheckIn, dass ich auch wirklich dabei bin.
Dazu sind mein Mann und ich nachmittags zum Ahoy gefahren.

Treppe Ahoy
Bei dieser toll gestalteten Treppe geht man doch gerne mal zu Fuß

Am Stand für die Anmeldung wurde mir ein Namensschild mit Titelfähnchen (Elite Bronze) und einen Flyer für die Produktprobierecke ausgehändigt.
Zusätzlich bekam ich noch einen Brief, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich für 5 Jahre bei Stampin‘ Up! geehrt werde.
Die Ehrung fand am Freitagabend statt.
Da ich jedoch schon den ganzen Tag auf der OnStage verbracht hatte, habe ich auf die Teilnahme verzichtet. Ich habe den Abend lieber mit meinem Mann genossen.

Beim Check-In bekam jeder Teilnehmer einen Rucksack mit vielen weiteren schönen Dingen als Geschenk.
In dem Rucksack befand sich eine kleinere Tasche in fröhlichem Gelb mit mehreren variablen Unterteilungen. Die eignet sich prima für unterwegs, um Kleinigkeiten mitzunehmen.
Dazu gab es noch Stifte in den neuen InColor-Farben und eine Anstecknadel mit dem OnStage-Schriftzug.
Und ein Buch für jede Menge Notizen, auch in fröhlichem Gelb, gab es noch dazu.

Anja Rucksack
Ich mit dem neuen Rucksack im Hotelzimmer.
Inhalt Rucksack
Der Rucksackinhalt: eine Tasche, ein Notizbuch, Kugelschreiber, Essensmarken, mein Namensschild, Anstecknadeln und ein Flyer für die Produktprobierecke

Zeitvertreib in den Pausen

Zum Zeitvertreib zwischen den Veranstaltungen waren auf der Ebene viele Schauwände mit Infos aufgestellt.
Es gab dort Schauwände mit allen Demonstratoren, die Titelaufstiege geschafft, bestimmte Meilensteine erreicht haben oder einen Jahrestag zu feiern hatten.
Diese hatte ich mir direkt am Donnerstag schon angeschaut.

Fotowand
Fotowand – am 13. März 2023 war mein 5. Jahrestag bei Stampin‘ Up!
Schauwand Ehrungen
An dieser Schauwand sind die Fotos der Top-Demonstratoren abgebildet

Zusätzlich konnten alle an einem „Kunstwerk“ mitarbeiten.
Durch Aufkleben von verschiedenfarbigen Farbkartonquadraten entstand nach und nach ein Bild an einer Wand.

Zahlenbild leer
Basteln nach Zahlen – das Motiv ist eine Überraschung
Zahlenbild unfertig
Ganz langsam erkennt man, was es wird
Zahlenbild fertig
Der Stampin‘ Up!-Schriftzug – schön farbenfroh

Natürlich wurde auch das leibliche Wohl beachtet.
Es gab einen Getränkestand und in der Mittagspause gab es ein Lunchpaket.
Ich hatte mir für zwischendurch auch etwas zu trinken und ein bisschen was Süßes mitgenommen.

Lunchpaket
Mein Lunchpaket: Salat, Brötchen, Chips, Müsliriegel, Apfel und Wasser
Mittagspause
In dieser Halle war Mittagspause und die Produktprobierecke

Swappen während OnStage

Am Freitag ging es um 9 Uhr los, ab 8:30 Uhr war Einlass.
Beim Betreten der Halle waren viele der anderen Teilnehmer schon fleißig am tauschen ihrer mitgebrachten kleinen Basteleien (Swaps).
Ich hatte einen Karton mit Grußkarten dabei und habe auch mit etwa 20 Leuten getauscht.

Swap Nachtblau
Mein Swap in Nachtblau mit dem alten Designerpapier „Wundervolle Welt“
Swap Gruener Apfel
Mein Swap in Gründer Apfel mit dem alten Designerpapier „Wiesenblumen“
Swap Gartengruen
Mein Swap in Gartengrün mit dem alten Designerpapier „Von Hand gemalt“
Swap Freesienlila
Mein Swap in Freesienlila mit dem alten Designerpapier „Beeindruckende Blumen“
Swap Flamingorot
Mein Swap in Flamingorot mit dem alten Designerpapier „Mustermix“
Swap Espresso
Mein Swap in Espresso mit dem alten Designerpapier „Schöner Garten“
Swap Brombeermousse
Mein Swap in Brombeermousse mit dem alten Designerpapier „Tagtraum“
Swap innen
So sehen meine Swaps von innen aus

Es wären vielleicht noch mehr gewesen, wenn ich früher da gewesen wäre und öfters meinen Karton dabei gehabt hätte. Den habe ich nämlich zwischendurch im Rucksack verstaut.
Beim nächsten Mal weiß ich Bescheid und habe meine Swaps immer an der Frau.

Ich habe aber dennoch einige wunderschöne Swaps bekommen.
Und ich freue mich über jeden einzelnen!

Swaps
So viele schöne Swaps, die ich bekommen habe

Zudem konnten wir unsere Swaps an einer Wand ausstellen, sodass alle sich inspirieren lassen konnten.
Von den Schauwänden habe ich einige Fotos gemacht.
Da waren soo schöne Swaps bei!

Swap Wand
So viele schöne Swaps, und das ist nur eine Wand!

Neuer Jahreskatalog

Ebenfalls am Freitag bekamen alle Teilnehmer schon ein Katalogexemplar.
Natürlich wurde erst einmal eifrig geblättert.
Es wurden aber auch von der Marketingabteilung einige Erläuterungen zu dem neuen Katalog gegeben.

Der kommende Jahreskatalog ist etwas anders aufgebaut als bisher.
Im Fokus steht das gemeinsame Basteln und Techniken für wunderschöne Karten.
Es ist für alle etwas dabei! Für den Einsteiger, den fortgeschrittenen und genauso für den passionierten Bastler.

Ein zweiter Hauptpunkt ist die Konzentration auf den Onlineshop.
So kannst Du immer die aktuellsten Trends und Produkte entdecken. Der Katalog dient Dir als Inspirationsquelle für Deine kreativen Werke.
Es gibt viele tolle Anregungen, die sich gut abwandeln lassen.

Mir persönlich gefällt der Katalog sehr gut.
Ich muss mich zwar ein bisschen umstellen, was das Markieren angeht, aber die Ideenvielfalt finde ich genial!
Bisher habe ich im Katalog immer meine Produkte markiert, die ich schon besitze.
Das ist online etwas schwierig *grins*.

Cover Jahreskatalog
Das ist das Cover des neuen Jahreskatalogs – sehr ansprechend

Neue Produkte

Während der Veranstaltung gab es viele Präsentationen von anderen Demonstratoren.
Diese haben uns viele tolle Beispielprojekte mit neuen Produkten aus dem kommenden Katalog gezeigt.
Es gab so viele tolle Ideen!

Zwischen einzelnen Präsentationen gab es neue Produkte zu gewinnen.
Obwohl gewinnen ein falsches Wort ist, denn jeder bekam etwas.
Auf dem Namensschild befand sich eine Nummer und während der Verlosungen wurde ein Produkt gezeigt und danach eine Nummer.
Die Leute, die diese Nummer auf ihrem Namensschild hatten, bekamen das Produkt.
Ich habe dabei ein Paket Designerpapier bekommen.

Designerpapier Prize Patrol
Dieses schöne Designerpapier „Voller Liebe und Schönheit“ gab es während der OnStage

Es gab auch Verlosungen, bei denen alle das gleiche Produkt bekamen.
Einmal war es ein toller Hintergrundstempel und einmal ein neues Projektset.

Stempelset Prize Patrol
Dieser tolle Hintergrundstempel eignet sich für viele Techniken
Projektset Prize Patrol
Dieses Projektset haben wir geschenkt bekommen, das wird es erst in der nächsten Zeit zum Kauf geben

Als Teilnehmer der OnStage hatte ich die Möglichkeit schon vorab ausgewählte Produkte zu bestellen.
Ich habe mich neben den InColors für die Produktreihenkollektion „Auf in die Höhe“ entschieden.
Die Motive eignen sich so toll für Männerkarten!

Auf in die Hoehe
Vorschau auf die Produktreihe „Auf in die Höhe“

Die lnColors

Wie jedes Jahr gibt es wieder fünf neue InColor-Farben.
Dieses Jahr wird es mit Rosé, Pfirsich-Creme, Glücksgrün, Südseesommer und Petunienpink pastellig.
Obwohl ich nicht der pastellige Typ bin, gefallen mir die Farben alle sehr gut.

Ich habe mich bei der ersten möglichen Bestellung direkt mit Stempelkissen, Farbkarton und Markern versorgt.
In den nächsten Tagen werde ich mich an die Beigaben für den neuen Katalog machen.

InColors
Sind die InColors nicht toll?

Rotterdam

Während ich die OnStage besucht habe, hat mein Mann Christoph Rotterdam erkundet.
Er ist viel zu Fuß gegangen und hat einige interessante Ecken entdeckt.
Das Hafenviertel ist echt beeindruckend. Da stehen sehr interessante Häuser.

Hafen
Skyline am Hafen
Rijnhaven
Blick auf die U-Bahnstation Rijnhaven
Rijnhavenbrug
Die Brücke zum Rijnhaven

Am Freitag ist er zur Markthalle gefahren und hat sich dort umgesehen.
Wir wollten am Donnerstag schon hin, aber ich bin auf dem Weg dorthin gestürzt und da war humpelnderweise nicht mehr an Laufen zu denken.
Laut Christophs Schilderungen ist die Halle sehr schön und es gibt viel zu sehen.

Markthalle aussen
Von außen ist die Markthalle sehr unscheinbar. Interessant ist die Form des Gebäudes.
Markthalle Decke
Sehr farbenfrohe Decke in der Markthalle
Markthalle innen
Die Markthalle sieht toll aus – ich will hin!

Die toll gestalteten U-Bahnstationen durften auch nicht fehlen.
Es war echt klasse, wie unterschiedlich die Stationen gestaltet waren. Überall gab es Blickfänge wie Schiffe an der Wand oder interessante Kachelkunst.

Schiff Wilhelminaplein
Metallene Schiffs-Deko in der U-Bahn
Schiffe Leuvehaven
Die ganze U-Bahn-Station Leuvehaven ist mit vielen unterschiedlichen Schiffen gestaltet
Fliesen Wilhelminaplein
Fliesengestaltung in der U-Bahnstation Wilhelminaplein

Was uns sehr sehr positiv aufgefallen ist:
Die Leute sind sehr freundlich und gelassen und es ist super sauber dort!
Nirgendwo lagen Müll oder Zigarrettenkippen herum.

Froh sind wir jedoch gewesen, dass wir nicht mit dem Auto hingefahren sind.
Wir haben an einem Abend in einem Fischrestaurant gegessen („Puerto Marina“ im Nieuwe Binnenweg – sehr zu empfehlen!) und konnten von dort auf eine große Kreuzung schauen.
Jede Richtung hatte zwei Spuren plus Fahrradweg plus Zebrastreifen. Und eine Straßenbahn fuhr auch noch mittendurch.
Es gab keine Ampeln, es sah aus, als wenn alle fahren würden, wie sie lustig sind.
In Deutschland hätte es Tote gegeben, aber dort alles total entspannt und flüssig!

Wir wollen auf jeden Fall noch einmal nach Rotterdam!
Und dann werden wir die Unternehmungen gemeinsam machen.

Ausblicke auf das neue Katalogjahr

Du kannst Dich auf tolle neue Produkte freuen.
Es kommen zusätzlich zu den Produkten aus dem Jahreskatalog auch jeden Monat zwei Projektsets heraus.

Wenn Du Einsteiger ins Basteln bist oder gerne bastelst, ohne Dir gleich einen ganzen Fuhrpark an Material und Werkzeug anzuschaffen, dann sind die Projektsets genau das Richtige für Dich!

Du möchtest alles? Zu viele Stempel, was ist das?
Dann freue Dich auf den kommenden Jahreskatalog und einen Minikatalog im Herbst.
Da findest Du Ideen und Produkte, die Dein Bastlerherz höher schlagen lassen!

Den neuen Jahreskatalog kannst Du gerne bei mir bestellen.
Mitte bis Ende April geht er dann auf die Reise zu Dir.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen